Gedicht – Mein Kind!

garden-nature-park-flower.jpgMein Kind hat mich ausgesucht,

ich frag mich warum?

Was haben wir in diesem Leben

wohl miteinander zu tun?

Was kann ich ihm lehren, in sich zu geh`n,

die Schönheit der Welt auch im Kleinen zu seh`n.

Ich will es lehren auch andere zu achten,

Pflanzen und Stein mit Freude zu betrachten

und sich gegen Unrecht und Bösem zu wehren.

Menschen und Tiere zu lieben und zu ehren,

Eins, das fällt mir jetzt ein,

da wir des sicher mein Lehrmeister sein.

Es lehrt mich zu lieben, ohne zu halten,

es leicht nur zu führen,

nicht zu verwalten.

Loslassen können zu jeder Zeit,

schwer wird es sein, doch ich bin bereit.

Ich will es nicht ketten und fesseln an mich

und doch kann es immer sich lehnen an mich.

So lernen wir beide

und ich weiß jetzt darum,

haben wir in diesem Leben

miteinander zu tun.

 

Advertisements

Eingang

 

.

 

La Leche Liga – Stadt Salzburg 

 

Willkommen auf der Seite von Sabine Gabath. Ich wollte euch Lesetipps, sowie Kontakte für Schwangere und Stillende bereitstellen. Es soll Euch helfen, anfängliche Schwierigkeiten beim Start ins Leben mit eurem Baby zu meistern. Ich freue mich über persönlichen Kontakt und Besuch in meiner Stillgruppe.

Bis bald Sabine Gabath Dipl. Gesundheits-und Krankenpflegerin, LLL-Stillberatung

Kontakt:email-Beratung sabinegabath@outlook.com, Telefon 0650/4211133

 

 

INFO:

Am 2.10.2018 findet bei IKEA Salzburg (Europastraße 5, 5020) ein Stilleckenfrühstück von 9:00 – 11:00 statt. Die größte Stillgruppe Europas trifft sich in der Weltstillwoche an verschieden Orten (Länder, Bundesländer) gleichzeitig zum Plaudern, Informieren und Gewinnen. Es warten euch verschiedene Gewinnspiele und ein nettes Miteinander. Bitte anmelden 🙂

      Info zu Stillgruppen/Kleinkindstilltreffen

 

1. Stillgruppe

20.11.2018, 14.12.2018 von 9:00 -12:00

Unkostenbeitrag Euro 5,00

(bitte unbedingt anmelden :), damit ich weiß wie viele Mütter kommen )

Wo? Bei mir zu Hause, Info unter 0650/4211133

 

2. Kleinkindstilltreffen

findet am (auf Nachfrage wird neuer Termin vereinbart) von 9:00 – 12:00 statt wo:

beim Spielplatz Musikerheim Schwarzgrabenweg, bei Regen im Pfarrsaal Leopoldskron-Moos !!!! statt(bitte unbedingt anmelden, begrenzte Teilnehmer). Mitzubringen sind eure Kinder, wetterfeste Kleidung für den Spielplatz sowie Jause und Getränk für euer Kind.

Unkostenbeitrag: Euro 5,00

 

Welche Vorteile hat die Muttermilch?

  1. Sie ist immer sofort trinkfertig, richtig temperiert und keimfrei zubereitet.
  2. Sie ist genau auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt, egal in welchem Alter das Baby/Kleinkind gerade ist.
  3. Im Gegensatz zu Babymilchpulver enthält die Muttermilch nicht nur Abwehrkörper und speziell gespaltene Proteine, sondern auch Fette können besser vom  Baby aufgenommen werden.
  4. Es ist der beste Schutz vor Allergien und Hauterkrankungen wenn das Kind gestillt wird.
  5. Stillen und Muttermilch bieten einen guten Schutz vor dem plötzlichen Kindstod.
  6. Das Saugen an der Mutterbrust trainiert die Kiefer- und Gesichtsmuskeln des Babys deutlich besser als das Saugen am Fläschchen.
  7. Zu Letzt darf natürlich auch der Kosten- und Zeitfaktor nicht fehlen. Muttermilch spart sehr viel Geld und ist fast unbegrenzbar vorhanden (sie kann also nicht ausgehen!) und erfordert keine Zeit für Zubereitung, Fläschchen auskochen, etc.
  8. Durch die Muttermilch wird der Darm des Babys angeregt und die Kinder haben weniger Bauchschmerzen durch den weichen Stillstuhl.
  9. ES GIBT KEIN KÜNSTLICHES PRODUKT DAS DIE QUALITÄT DER MUTTERMILCH NUR ANNÄHERND ERREICHT!

Die 10 Grundsätze der La Leche Liga

  1. Mütterliche Zuwendung durch das Stillen ist die natürlichste und wirkungsvollste Art, die Bedürfnisse eines Säuglings zu verstehen und zu befriedigen.
  2. Mutter und Kind  müssen frühzeitig und oft zusammen sein, damit eine befriedigende Beziehung entsteht und ein ausreichendes Milchangebot gewährleistet ist.
  3. Der Säugling hat ein Urverlangen nach Liebe und Nähe der Mutter, das ebenso stark ist wie sein Bedürfnis nach Nahrung und selbst dann besteht, wenn die Mutter aus persönlichen Gründen abwesend ist.
  4. Muttermilch ist die beste Nahrung für einen Säugling.
  5. Für das gesunde, voll ausgetragene Kind ist Muttermilch die einzige erforderliche Nahrung, bis das Kind Anzeichen gibt, dass es feste Nahrung braucht, etwa in der Mitte des ersten Lebensjahres.
  6. Im Idealfall wird die Stillbeziehung fortgesetzt, bis ihr das Kind entwachsen ist.
  7. Bewußte und aktive Beteiligung der Mutter an der Geburt ist der beste Beginn des Stillens.
  8. Die Rolle des Vaters in der Stillgemeinschaft ist diejenige des Versogers, Beschützers, Helfers und Freundes der Mutter. Dadurch gibt er der Frau die Möglichkeit, das Kind aufs Beste zu versorgen.
  9. Gute Ernährung bedeutet ausgewogene, verschiedene Arten von Nahrungsmitteln in möglichst natürlichem Zustand zu essen.
  10. Ideal ist eine Erziehung, die auf liebevoller Führung basiert.